Wissen schafft Heilung

   Nuklearmedizin

    Klinikum rechts der Isar
    Ismaninger Straße 22
    81675 München

 

   Sprechzeiten und Kontakt:

    Montag bis Donnerstag:
    08:00 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08:00 - 15:00 Uhr

 

    Anmeldung Schilddrüse:
    +49 (89) 4140 2990

    Anmeldung Szintigraphie:
    +49 (89) 4140 2991

    Anmeldung PET:
    +49 (89) 4140 2945

    Anmeldung Therapiestation:
    +49 (89) 4140 6330

   

Der Radio-Iod-Test als Vorbereitung zur Radio-Iod-Therapie

Prinzip
Der Radio-Iod-Test wird zur Vorbereitung für die Radio-Iod-Therapie eingesetzt und dient zur Ermittlung der individuellen 131I-Therapie-Aktivitätsmenge.

Nach oraler Gabe einer 131I-Testkapsel mit einer Aktivität von 3 - 5 MBq 131I werden zu unterschiedlichen Zeitpunkten (6h, 24h, 48h und 96h) Sondenmessungen über der Schilddrüse durchgeführt, um die maximale Anreicherung und die effektive Halbwertzeit des 131I in der Schilddrüse zu ermitteln. Mit Hilfe der Messwerte aus dem Radio-Iod-Test, der szintigraphischen Darstellung der Schilddrüse und der sonographischen Volumenbestimmung der Schilddrüse kann die individuelle Therapiedosis berechnet werden.  

In der Regel wird dieser Test ambulant durchgeführt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist aber auch eine stationäre Durchführung möglich. 

Indikation
 
• Vorbereitung zu einer Radio-Iod-Therapie
(z.B. bei Vorliegen einer unifokalen, disseminierten oder multifokalen Schilddrüsen-Autonomie, Morbus Basedow oder zur Volumenreduktion bei einer Struma)

Patientenvorbereitung

• Der Patient muss zum Radio-Iod-Test nüchtern erscheinen.
• Schilddrüsenspezifische Medikamente können weiter eingenommen werden (sofern keine andere Absprache getroffen wurde)

Zu vermeiden sind:
 
Die Verabreichung von iodhaltigen Röntgenkontrastmitteln, die Verwendung iodhaltiger Desinfektionsmittel, iodhaltiger Augentropfen oder jodhaltiger Nahrungsmittel bis zu 4 Wochen vor der Testdurchführung Wesentlich längere Zeitintervalle bis zur Durchführung des Radio-Iod-Tests sind nach Applikation von lipophilen Röntgenkontrastmitteln (z.B. zur Lymphgraphie) und nach Gabe von jodhaltigen Medikamenten (z.B. Amiodaron) zu beachten; ggf. Messung der Iodurie.

Was muss der Patient mitbringen?

• ggf. Lesebrille
• Überweisungsschein
• Krankenkassenkarte
• aktuelle Voruntersuchungen der Schilddrüse
• Zeitschriften, Bücher etc. zur Verkürzung der Wartezeit

Ablauf der Untersuchung

• Zunächst erfolgt die Blutabnahme zur Bestimmung des aktuellen Hormonstatus. Die Bestimmung der Werte erfolgt im RIA-Labor der Nuklearmedizin und benötigt einen Zeitrahmen von ca. eine Stunde.  
 
Während der Wartezeit erfolgt die:
• Anfertigung eines Ruhe-EKGs (aktuelles Ruhe-EKG kann mitgebracht werden)
• Röntgen-Thorax-Untersuchung (sie erfolgt optional; ein aktueller Röntgen-Befund kann mitgebracht werden)

Liegen die aktuellen Hormonwerte vor und ist der TSH basal-Wert supprimiert, erfolgt die Gabe der Testkapsel.
 
Im Anschluss daran kann der Patient die Abteilung verlassen. Flüssigkeit kann der Patient sofort zu sich nehmen. Feste Nahrung allerdings erst eine Stunde nach der Kapselgabe. Dies ist erforderlich, um eine verminderte oder verzögerte Resorption des oral verabreichten Radio-Iods zu vermeiden. Dies könnte zu einer negativen Beeinflussung der frühen Uptake-Werte führen.

Für die Messungen an den folgenden Tagen (24h, 48h und 96h nach Kapselgabe) muss der Patient nicht nüchtern erscheinen. Die Dauer dieser Messungen beträgt jeweils ca. 15 Minuten.  

Manche Indikationen erfordern eine frühe Messung schon nach 6 Stunden (z.B. Morbus Basedow). Der Patient muss diese Zeit nicht in der Abteilung verbringen sondern kann sich frei bewegen und Nahrung zu sich nehmen.  

Dauer der Untersuchung

Am 1. Tag insgesamt ca. 2 Stunden
Am 2., 3. und 5. Tag jeweils ca. 15 Minuten 

Die Terminvereinbarung zur stationären Aufnahme kann im Rahmen des Radio-Iod-Tests vor Ort mit der Stationssekretärin erfolgen.

Verhalten nach der Untersuchung

Da es sich um eine Testkapsel geringer Aktivität handelt, sind keine besonderen Verhaltensmaßnahmen erforderlich.

Strahlenbelastung

Die effektive Dosis beträgt bis zu 24mSv/MBq (bei einem Uptake von 55%).

Anmeldung zum Radio-Iod-Test

Die Terminvereinbarung zum Radio-Iod-Test kann direkt mit dem Patienten oder dem zuweisenden Arzt unter folgender Nummer erfolgen: 089-4140/2990
 

User login