Wissen schafft Heilung

   Nuklearmedizin

    Klinikum rechts der Isar
    Ismaninger Straße 22
    81675 München

 

   Sprechzeiten und Kontakt:

    Montag bis Donnerstag:
    08:00 - 16:30 Uhr

    Freitag:
    08:00 - 15:00 Uhr

 

    Anmeldung Schilddrüse:
    +49 (89) 4140 2990

    Anmeldung Szintigraphie:
    +49 (89) 4140 2991

    Anmeldung PET:
    +49 (89) 4140 2945

    Anmeldung Therapiestation:
    +49 (89) 4140 6330

   

PET-CT Untersuchungen

Allgemeine Informationen zu FDG-, PSMA-, Dotanoc-, und anderen Untersuchungen

Die PET-CT ist ein Bildgebungsverfahren, bei dem die anatomisch hochauflösende Darstellung der Computertomographie mit der funktionellen Bildgebung der PET (Positronen-Emissions-Tomographie) in einem Untersuchungsverfahren kombiniert wird. Die hohe räumliche Auflösung der Darstellung der Körperstrukturen (mit evtl. kontrastmittelverstärkter) CT und die spezifische Bildgebung krankhafter Gewebs- oder Stoffwechselveränderungen mit speziellen Radiopharmaka führen zu einer erheblichen Verbesserung des diagnostischen Ablaufs. Eine Vielzahl dieser Stoffe sowie flexible Untersuchungsprotokolle der CT ermöglichen ein breites klinisches Anwendungsspektrum.

Je nachdem welche Fragestellung bei Ihnen besteht, kommt die am besten geeignete Substanz zum Einsatz. Die am häufigsten verwendeten Radiopharmaka sind:

  • FDG (um Zuckerstoffwechsel darzustellen)
  • PSMA (ein Antigen, das an Prostatazellen bindet um Prostatatumore darzustellen)
  • Dotanoc (bindet an Neuroendokrine Tumore)
  • Wir bieten jedoch noch viele weitere Untersuchungen an, gerne beantworten wir Ihre Anfragen

Die Substanzen für PET-Untersuchungen zerfallen sehr schnell und werden von uns selbst in unserem Zyklotron hergestellt.

User login